Menu

Unternehmensberatung für Handwerker & kleine Betriebe

Wer möchte nicht erfolgreich sein Unternehmen führen und am Ende des Jahres einen angemessenen Gewinn erwirtschaften? Als Unternehmer sorgenlos mit der Familie in den Urlaub fahren, weil es auch mal ohne den Chef geht.

Unternehmer sein, bedeutet doch, frei zu sein. Oder nicht?

Die Realität von Unternehmern ist oft anders

Zu wenig Gewinn?

Bei vollen Auftragsbüchern wird das ganze Jahr hart gearbeitet. Als Inhaber eines kleinen Unternehmens wie eines Handwerksbetriebes stehen Sie und Ihre Mitarbeiter am Rande der Belastungsgrenze.  Und am Ende bleibt nach der Plackerei kaum Gewinn übrig. Selbst, und das ständig, sagt der Volksmund. Es geht auch anders!

Schwierige Kapitalbeschaffung?
Als Gründer haben Sie eine tolle Idee, können diese aber nicht verwirklichen, weil Ihnen keiner das notwendige Startkapital zur Verfügung stellt. Soll der Traum der Selbständigkeit so schnell schon ausgeträumt sein? Sicher nicht!
Sinkender Umsatz?
Sie führen einen alteingesessenen Traditionsbetrieb. Vielleicht eine Bäckerei, eine Metzgerei oder Sie sind Fachhändler. Jahr für Jahr verlieren Sie Kunden an Discounter das Internet oder andere Wettbewerber. Jahr für Jahr fehlt damit Umsatz. Der schleichende Tod Ihres Lebenswerks scheint vorprogrammiert, obwohl Preis und Qualität Ihrer Produkte und Leistungen stimmen. Auch in solchen Fällen gibt es Hilfe!

Was können Sie jetzt tun?

In einem ersten unverbindlichen Gespräch lernen wir uns kennen. Sie sagen uns, wo bei Ihnen der Schuh drückt. Danach besprechen wir das weitere Vorgehen und wie wir Ihre betrieblichen Probleme bei Strategie, Controlling, Prozessmanagement oder Digitalisierung lösen.

Nehmen Sie jetzt unverbindlich Kontakt mit uns auf!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld):

Ihre Nachricht an uns:

Bitte geben Sie folgende Zeichen ein:
captcha

Eingabefeld:

Noch nicht überzeugt?

Lesen Sie hier einige Erfolgsgeschichten unserer Kunden aus Mittelstand und Handwerk!

Benjamin Wahl - Gründen mit Businessplan

Businessplan und Gründung – Benjamin Wahl startet durch!

Benjamin Wahl ist seit vielen Jahren in der Kommunikationsbranche tätig. Im Frühjahr 2016 ergab sich die Chance, den Phone House Shop in Forchheim vom bisherigen Inhaber zu übernehmen. Unternehmer sein, sein Geschäft kontinuierlich ausbauen, Lösungen für die Kunden finden, das ist die Passion von Benjamin Wahl. Wie übernehme ich das ...
Jetzt weiterlesen …
Zweirad-Drewe-Logo

Zweirad Drewe – ein Traditionsunternehmen gewinnt neue Stärke

Wer in Raum Bayreuth Motorrad führt, kennt Zweirad Drewe und die Familie Drechsel als Inhaber des traditionsreichen Unternehmens. Seit mehr als 30 Jahren führt Wolfgang Drechsel, denn alle liebevoll „Schnuff“ nennen, seinen Motorradhandel mit Werkstattbetrieb. Gegründet wurde die Zweirad Drewe GmbH im Jahr 1981. Zusammen mit seinem Partner Günter Wenzel ...
Jetzt weiterlesen …
Logo der Zingelmann-Gruppe

Zingelmann Gruppe – Die Abbruchprofis machen kurze Prozesse

Angefangen hat unser gemeinsamer Weg mit einem Besuch auf meiner Internetseite und einem Buch über Prozessmanagement. Dann schieb Frau Zingelmann Hartjen eine eMail und es begann ein sehr spannendes Projekt. Wer sind denn die Zingelmänner? Die Firma Zingelmann ist ein professionelles Unternehmen im Bereich Abbruch, Erdbau, Sielbau und Entsorgung. Das ...
Jetzt weiterlesen …
Ley Elektrotechnik GmbH

Ley Elektrotechnik: mit Prozessmanagement fit für die Zukunft

Die Ley Elektrotechnik GmbH aus Schlüsselfeld in Oberfranken ist ein Spezialist im Bereich des Elektrohandwerks. Zum Portfolio gehören neben anspruchsvollen Neubauten von elektrotechnischen Anlagen in Privathäusern und in Gewerbebetrieben die nahtlose Integration von Gebäudeautomation über KNX-Bus, Energie Monitoring Systeme, zukunftsorientierte Beleuchtungskonzepte mit LED Technik, sowie die Errichtung und die Service-Überwachung ...
Jetzt weiterlesen …

 

Ich brauche Hilfe beim…

Im Tagesgeschäft gehen manchmal wichtige Dinge unter, die Unternehmer aber trotzdem beachten sollten. Ab und zu, inne halten, Bilanz ziehen, Entscheidungen reflektieren und neue Stoßrichtungen anzugehen, sorgt für nachhaltigen Erfolg

Mit meinen Blog-Artikeln biete ich Ihnen erste Hilfe in den wichtigsten Themen für Unternehmer an. Sie können mir aber auch direkt eine Frage stellen, wenn Ihr Anliegen individueller ist.

 

GRÜNDEN

Der Businessplan wird von Banken immer noch gefordert. Hier verrate ich, was in einen Businessplan gehört, welche Fallstricke lauern, und wie Sie als Gründer die ersten Hürden erfolgreich meistern. Um Ihren Traum vom eigenen Unternehmen zu verwirklichen.

STRATEGIE & POSITIONIERUNG

Hier zeige ich, wie man das eigene Geschäftsmodell hinterfragt, eine unternehmerische Vision erarbeitet oder eine Konkurrenzanalyse durchführt. Mit Strategiekarten, der BCG-Matrix oder der Balanced Scorecard setzen Sie die gewonnen Erkenntnisse auch im Handwerk leicht und professionell um.

EFFIZIENZ STEIGERN

Verschwendung gibt es in jedem Unternehmen, aktives Prozessmanagement hilft diese zu beseitigen. Viele Unternehmer scheuen den Aufwand und unterschätzen den Nutzen. Hier finden Sie den Einstieg und viele Schritt für Schritt Anleitungen für mehr Effektivität und Effizienz  und somit mehr Gewinn am Ende des Jahres.

PLANEN

Es gibt viele Arten von Plänen. Budgetplan, Kostenartenplan, Kostenstellenplan, Finanzplan, Organigramm, Netzplan oder Schichtplan um nur einige zu nennen. Ich stelle Ihnen die wichtigsten Pläne vor und zeige Vor- und Nachteile der einzelnen Werkzeuge.

CONTROLLING

Johnny Controlletti? Eben nicht! Modernes Controlling macht die (finanziellen) Auswirkungen unternehmerischer Entscheidungen transparent. Mit pfiffigen Ideen und den richtigen Werkzeugen bauen Sie ein angemessenes Controlling auf, ohne in teure Software investieren zu müssen. Lesen Sie hier unsere Tipps & Tricks zu Kennzahlen & Co, die Ihnen der Steuerberater nicht verrät!

DIGITALISIERUNG

Handwerker und viele kleine Unternehmen unterschätzen oft die Möglichkeiten, die Digitalisierung und digitale Transformation bieten. Digitalisierung umfasst mehr als CRM-Systeme, digital unterstützte Arbeitsabläufe oder ein passendes Online-Marketing. Hier zeige ich Ihnen Lösungen für die Herausforderungen der nächsten Jahre in Ihrem Unternehmen.

Beratung kostenlos – Die aktuellsten Blog-Artikel für Unternehmer

Deckungsbeitragsrechnung

Deckungsbeitragsrechnung: wertvolle Transparenz für Unternehmer

In diversen Gesprächen und Beratungsprojekten bei Kleinunternehmen wurde ich öfter mit dem Argument konfrontiert, daß eine Deckungsbeitragsrechnung und die Ermittlung des Deckungsbeitrag je Produkt oder je Sparte nur ab einer bestimmten Unternehmensgröße Sinn macht. Als Einzelunternehmer bräuchte man das nicht, der Aufwand lohne nicht, es wäre alles nur theoretischer Unsinn und vieles Mehr. Diese Meinungen zeigten sich auch in einigen Kommentaren bei meinem Gastartikel im Blog von Peer Wandiger. Aber passt die Meinung zur Deckungsbeitragsrechnung? Braucht man als Einzelunternehmer wirklich keine Deckungsbeitragsrechnung? Wenn Sie sich bereits einmal eine der folgenden Fragen gestellt haben, wäre die Berechnung des Deckungsbeitrags durchaus sinnvoll: Was ist meine Preisuntergrenze? Welche Produkte soll ich weiter produzieren, beziehungsweise welche Produkte lohnen sich für mich am meisten? Welche Produkte sind unrentabel? Wie viele Produkte muss ich kaufen, um die Fixkosten zu decken? Soll ich ein Angebot annehmen oder ablehnen? Soll ich selbst fertigen oder Güter fremdbeziehen? Wie optimiere ich bei Engpässen mein Produktionsprogramm? Wie steuere ich mein Unternehmen anhand des Deckungsbeitrags? Anhand einiger Beispiele werde ich die Deckungsbeitragsrechnung und die Berechnung des Deckungsbeitrag vorstellen und aufzeigen, welche wertvollen Erkenntnisse man auch als Einzelunternehmer daraus ziehen kann ...
Jetzt weiterlesen …
Benjamin Wahl - Gründen mit Businessplan

Businessplan und Gründung – Benjamin Wahl startet durch!

Benjamin Wahl ist seit vielen Jahren in der Kommunikationsbranche tätig. Im Frühjahr 2016 ergab sich die Chance, den Phone House Shop in Forchheim vom bisherigen Inhaber zu übernehmen. Unternehmer sein, sein Geschäft kontinuierlich ausbauen, Lösungen für die Kunden finden, das ist die Passion von Benjamin Wahl. Wie übernehme ich das Unternehmen? Bei der Übernahme des Unternehmens waren viele Dinge zu klären. Der Kaufpreis musste verhandelt werden, Inventarlisten waren zu erstellen, Lizenzen waren zu übertragen, Verträge mussten angepasst werden und viele Dinge mehr. Herr Wahl entschied sich, diese Firmenübernahme mit uns als Unternehmensberater professionell anzugehen. Gemeinsam planten wir die notwendigen Schritte und arbeiteten diese Punkt für Punkt ab. Ein großer Brocken war der Kaufpreis des Unternehmens und der notwendige Liquiditätspuffer für die branchenüblichen Verzögerungen bei den eingehenden Umsätzen. Es brauchte dazu noch einen Finanzierungspartner ...
Jetzt weiterlesen …
Rabatte ruinieren ihr Unternehmen

Wie dramatisch Rabatte Ihre Rendite und damit Ihr Unternehmen ruinieren…

Um zu verstehen, wie Rabatte ihr Unternehmen und ihre Kennzahlen beeinflussen, muss man zunächst wissen, was Rabatte sind. Als Rabatt versteht man einen Preisnachlass, der gewährt wird, um sich im Angebotspreis von anderen Anbietern zu unterscheiden. Arten von Rabatten Es gibt verschiedene Arten von Rabatten: Barzahlungsrabatt: Nachlass für sofortige Bezahlung Mengenrabatt: Nachlass für Abnahme großer Mengen Treuerabatt: Nachlass für Stammkunden Sonderrabatt: Nachlass für Mitarbeiter etc. Dies sind die meist verwendeten Rabatte, es gibt noch weitere, die allerdings seltener genutzt werden. Alle diese Rabatte haben eines gemeinsam, wenn sie nicht korrekt kalkuliert werden, können sie Ihren Unternehmen schaden ...
Jetzt weiterlesen …
IT-Strategie im Kleinunternehmen

IT-Strategie im Kleinunternehmen – sinnvoll oder überflüssig?

IT und IT-Strategie - eine Einleitung IT und IT-Strategie – haben Sie sich auch schon gefragt, was das eigentlich heißen soll. Die zwei ominösen Buchstaben I und T stehen für Informationstechnik. Dass im 21. Jahrhundert die Kommunikation über verschiedene Kanäle immer wichtiger wird, ist auch in Kleinunternehmen vermehrt festzustellen. Die Kommunikation per Telefon oder mit dem Computer ist häufig unübersichtlich. In kleinen Unternehmen ist meistens nicht geklärt, welcher Informationskanal wann eingesetzt werden soll! Um möglichst effektiv und effizient zu arbeiten, sollten Sie einen Plan parat haben. Organisieren Sie Ihre Informationstechnik - genau wie Ihre Produktion auch – professionell! Nicht nur für große Unternehmen ist die Planung von IT ein notwendiger Teil des Managements, sondern auch kleine Unternehmen sollten sich mit IT-Planung befassen. Vermehrt hört man die Frage: „Wir müssen nichts verheimlichen, wozu also übermäßige Datensicherheit?“ oder „Wir haben 3 Computer und 2 Telefone – da braucht man doch keine IT-Planung, oder?“. Diese Fragen klingen logisch, sind aber nicht gerechtfertigt. Denn egal wie groß Ihr Unternehmen ist – ob ein Ein-Mann-Betrieb oder mehrere hundert Mitarbeiter – Ihr Wissen und Ihre Ressourcen gilt es IMMER, gegen Unternehmensexterne abzusichern. Sobald Sie Informationen ohne Ihre Zustimmung preisgeben, werden diese zur Selbstbedienungsware. Sie laufen dann ...
Jetzt weiterlesen …
Einführung von Prozessmanagement in kleinen Unternehmen

Prozessmanagement & Prozesse zum Leben erwecken – Tipps und Tricks

Die weiter voran schreitende Globalisierung der Märkte in den letzten Jahrzehnten stellt Unternehmen zunehmend unter Druck. Preisverfall, Kostendruck und steigende Ansprüche der Kunden sind Aspekte, die die Unternehmensanforderungen steigen lassen. Außerdem steigt der Wettbewerbsdruck zunehmend, da die Markttransparenz stetig wächst. Vor diesem Hintergrund findet seit einiger Zeit ein Umdenken bei den Unternehmen statt. Das Verständnis, ein Unternehmen in Organisationseinheiten aufzuteilen, rückt in den Hintergrund, während ein übergreifendes, kundenorientiertes und wertschöpfendes bzw. wertorientiertes Prozessmanagement immer mehr befürwortet wird. In den Vordergrund unternehmerischen Handelns tritt neben Kostenreduktion und Umsatzsteigerung Effizienz, Flexibilität und Qualität. Dies führte in den letzten 20 Jahren zu weitreichenden Umstrukturierungen in den Unternehmen. Hierbei verlagerte sich das Hauptaugenmerk bei der Unternehmensperformance auf Prozessorientierung und Prozessmanagement. Die Beherrschung der unternehmensinternen Abläufe gilt seitdem als Hauptziel, um den Anforderungen bezüglich Effizienz, Qualität und Flexibilität gerecht zu werden. Es treten bei der Umsetzung des Prozessmanagements Probleme auf, die einer kontinuierlichen Verbesserung der Geschäftsabläufe bedarf. In diesem Artikel wird Ihnen der Begriff Prozessmanagement näher gebracht. Es wird erklärt, wie die Kontrolle Ihrer Unternehmensprozesse Ihr Unternehmen auf die Erfolgsspur bringen kann ...
Jetzt weiterlesen …