Menu

Unternehmensberatung für Handwerker & kleine Betriebe

Wer möchte nicht erfolgreich sein Unternehmen führen und am Ende des Jahres einen angemessenen Gewinn erwirtschaften? Als Unternehmer sorgenlos mit der Familie in den Urlaub fahren, weil es auch mal ohne den Chef geht.

Unternehmer sein, bedeutet doch, frei zu sein. Oder nicht?

Die Realität von Unternehmern ist oft anders

Zu wenig Gewinn?

Bei vollen Auftragsbüchern wird das ganze Jahr hart gearbeitet. Als Inhaber eines kleinen Unternehmens wie eines Handwerksbetriebes stehen Sie und Ihre Mitarbeiter am Rande der Belastungsgrenze.  Und am Ende bleibt nach der Plackerei kaum Gewinn übrig. Selbst, und das ständig, sagt der Volksmund. Es geht auch anders!

Schwierige Kapitalbeschaffung?
Als Gründer haben Sie eine tolle Idee, können diese aber nicht verwirklichen, weil Ihnen keiner das notwendige Startkapital zur Verfügung stellt. Soll der Traum der Selbständigkeit so schnell schon ausgeträumt sein? Sicher nicht!
Sinkender Umsatz?
Sie führen einen alteingesessenen Traditionsbetrieb. Vielleicht eine Bäckerei, eine Metzgerei oder Sie sind Fachhändler. Jahr für Jahr verlieren Sie Kunden an Discounter das Internet oder andere Wettbewerber. Jahr für Jahr fehlt damit Umsatz. Der schleichende Tod Ihres Lebenswerks scheint vorprogrammiert, obwohl Preis und Qualität Ihrer Produkte und Leistungen stimmen. Auch in solchen Fällen gibt es Hilfe!

Was können Sie jetzt tun?

In einem ersten unverbindlichen Gespräch lernen wir uns kennen. Sie sagen uns, wo bei Ihnen der Schuh drückt. Danach besprechen wir das weitere Vorgehen und wie wir Ihre betrieblichen Probleme bei Strategie, Controlling, Prozessmanagement oder Digitalisierung lösen.

Nehmen Sie jetzt unverbindlich Kontakt mit uns auf!

Noch nicht überzeugt?

Lesen Sie hier einige Erfolgsgeschichten unserer Kunden aus Mittelstand und Handwerk!

Prozessmanagement Glaserei Döll mit Schröder

Kurze Prozesse bei Glaserei Döll

Das Unternehmen Glaserei Döll Die Leidenschaft der Mitarbeiter der Glaserei Döll in Frankfurt und allen voran des Geschäftsführers Michael Müller ist Glas. Glas als Werkstoff für hochwertiges Interieur wie Treppen, Tische, Türen oder Vitrinen. Daneben dient Glas aber auch als Schutz als Fassade an den Bürotürmen der Frankfurter Innenstadt. Leidenschaft ...
Jetzt weiterlesen …
Benjamin Wahl - Gründen mit Businessplan

Businessplan und Gründung – Benjamin Wahl startet durch!

Benjamin Wahl ist seit vielen Jahren in der Kommunikationsbranche tätig. Im Frühjahr 2016 ergab sich die Chance, den Phone House Shop in Forchheim vom bisherigen Inhaber zu übernehmen. Unternehmer sein, sein Geschäft kontinuierlich ausbauen, Lösungen für die Kunden finden, das ist die Passion von Benjamin Wahl. Wie übernehme ich das ...
Jetzt weiterlesen …
Zweirad Drewe

Zweirad Drewe – ein Traditionsunternehmen gewinnt neue Stärke

Wer in Raum Bayreuth Motorrad führt, kennt Zweirad Drewe und die Familie Drechsel als Inhaber des traditionsreichen Unternehmens. Seit mehr als 30 Jahren führt Wolfgang Drechsel, denn alle liebevoll „Schnuff“ nennen, seinen Motorradhandel mit Werkstattbetrieb. Gegründet wurde die Zweirad Drewe GmbH im Jahr 1981. Zusammen mit seinem Partner Günter Wenzel ...
Jetzt weiterlesen …
Zingelmann Gruppe

Zingelmann Gruppe – Die Abbruchprofis machen kurze Prozesse

Angefangen hat unser gemeinsamer Weg mit einem Besuch auf meiner Internetseite und einem Buch über Prozessmanagement. Dann schieb Frau Zingelmann Hartjen eine eMail und es begann ein sehr spannendes Projekt. Wer sind denn die Zingelmänner? Die Firma Zingelmann ist ein professionelles Unternehmen im Bereich Abbruch, Erdbau, Sielbau und Entsorgung. Das Unternehmen ...
Jetzt weiterlesen …

 

Ich brauche Hilfe beim…

Im Tagesgeschäft gehen manchmal wichtige Dinge unter, die Unternehmer aber trotzdem beachten sollten. Ab und zu, inne halten, Bilanz ziehen, Entscheidungen reflektieren und neue Stoßrichtungen anzugehen, sorgt für nachhaltigen Erfolg

Mit meinen Blog-Artikeln biete ich Ihnen erste Hilfe in den wichtigsten Themen für Unternehmer an. Sie können mir aber auch direkt eine Frage stellen, wenn Ihr Anliegen individueller ist.

 

GRÜNDEN

Der Businessplan wird von Banken immer noch gefordert. Hier verrate ich, was in einen Businessplan gehört, welche Fallstricke lauern, und wie Sie als Gründer die ersten Hürden erfolgreich meistern. Um Ihren Traum vom eigenen Unternehmen zu verwirklichen.

STRATEGIE & POSITIONIERUNG

Hier zeige ich, wie man das eigene Geschäftsmodell hinterfragt, eine unternehmerische Vision erarbeitet oder eine Konkurrenzanalyse durchführt. Mit Strategiekarten, der BCG-Matrix oder der Balanced Scorecard setzen Sie die gewonnen Erkenntnisse auch im Handwerk leicht und professionell um.

EFFIZIENZ STEIGERN

Verschwendung gibt es in jedem Unternehmen, aktives Prozessmanagement hilft diese zu beseitigen. Viele Unternehmer scheuen den Aufwand und unterschätzen den Nutzen. Hier finden Sie den Einstieg und viele Schritt für Schritt Anleitungen für mehr Effektivität und Effizienz  und somit mehr Gewinn am Ende des Jahres.

PLANEN

Es gibt viele Arten von Plänen. Budgetplan, Kostenartenplan, Kostenstellenplan, Finanzplan, Organigramm, Netzplan oder Schichtplan um nur einige zu nennen. Ich stelle Ihnen die wichtigsten Pläne vor und zeige Vor- und Nachteile der einzelnen Werkzeuge.

CONTROLLING

Johnny Controlletti? Eben nicht! Modernes Controlling macht die (finanziellen) Auswirkungen unternehmerischer Entscheidungen transparent. Mit pfiffigen Ideen und den richtigen Werkzeugen bauen Sie ein angemessenes Controlling auf, ohne in teure Software investieren zu müssen. Lesen Sie hier unsere Tipps & Tricks zu Kennzahlen & Co, die Ihnen der Steuerberater nicht verrät!

DIGITALISIERUNG

Handwerker und viele kleine Unternehmen unterschätzen oft die Möglichkeiten, die Digitalisierung und digitale Transformation bieten. Digitalisierung umfasst mehr als CRM-Systeme, digital unterstützte Arbeitsabläufe oder ein passendes Online-Marketing. Hier zeige ich Ihnen Lösungen für die Herausforderungen der nächsten Jahre in Ihrem Unternehmen.

Beratung kostenlos – Die aktuellsten Blog-Artikel für Unternehmer

Lean Production © RGtimeline

Lean Production – Grundlagen und Hilfsmittel für eine schlanke Produktion

Lean Production ist eine Methode der schlanken Organisation von Produktion und Produktivität in Unternehmen. Handwerk und Industrie profitieren von den Methoden aus dem Lean Management und können Verschwendung vermeiden. Der Begriff Lean Production steht für eine Einstellung zur kontinuierlichen Optimierung und bedient sich verschiedener Werkzeuge. Das Prinzip Lean Production mit den wichtigsten Management-Methoden stellen wir Ihnen in diesem Artikel vor ...
Jetzt weiterlesen …
Target Costing © DAPA images

Target Costing – Preiskalkulation von hinten nach vorne

Wie werden Preise gemacht? In den meisten Fällen werden die Gemein- und Einzelkosten mit einer Gewinnmarge berechnet – et voilà! In vielen Handwerksbetrieben setzt man auf Erfahrung, weil man ja die eigene Arbeitsleistung, die Materialpreise und seine Kundschaft kennt.  Target Costing, bzw. Zielkostenrechnung hat ein anderes Vorgehen bei der Kostenrechnung: Die Kalkulation geht von der Marktforschung aus und zieht das Kostenmanagement rückwärts auf. Was ist der Kunde gewillt zu zahlen und wie berechnet man den Preis dafür? ...
Jetzt weiterlesen …
PM Kochen Teil 6 Prozessstabilität

Prozessstabilität und Prozessfähigkeit – Prozessmanagement ist wie Kochen Teil 6

Im sechsten Teil unserer Reihe befassen wir uns mit Prozessstabilität. Inzwischen wissen Sie, wie Sie Ihre Prozesse erkennen, dokumentieren, in einen Zusammenhang bringen und einordnen. Die Reifegrade sind wichtig, um den optimalen Prozessablauf zu finden. Wirtschaftlich arbeiten Sie mit Ihrem Unternehmen, wenn Ihre Prozesse stabil laufen und Sie Unebenheiten nicht durch Hilfsmaßnahmen kaschieren. Die Überprüfung der Prozessfähigkeit hilft bei der Suche nach der idealen Abstimmung des Machbaren mit dem Kundenwunsch ...
Jetzt weiterlesen …
Einarbeitung Mitarbeiter Canva © Ridofranz

Einarbeitung bei Mitarbeiterwechsel – wie gelingt der Wissenstransfer?

Leben heißt Lernen. Jobwechsel heißt Einarbeitung. Die wenigsten Arbeitsplätze kommen ohne neues Wissen aus: Neue Geräte, Softwareumstellung, Wechsel der Abteilung oder gar des Betriebs. Aufregend und fordernd ist die erste Zeit für neue und alte Mitarbeiter bei Wechseln in der Belegschaft. Es dauert, bis sich das Team neuformiert hat und Abläufe geschmeidig funktionieren. In diesem Beitrag beleuchten wir die Fragen, die bei Änderungen unter Kollegen auftauchen können ...
Jetzt weiterlesen …
Prozessmanagement Teil5 Reifegradmodell

Reifegradmodell von Prozessen – Prozessmanagement ist wie Kochen Teil 5

Das Reifegradmodell im Prozessmanagement ist ausschlaggebend für die Entwicklung der betrieblichen Abläufe. Nicht das Alter eines Prozesses ist entscheidend, sondern die Optimierung: Einen hohen Reifegrad weisen Modelle auf, die einen hohen Kundennutzen, stabile Ergebnisse und leichte Durchführung durch Mitarbeiter aufweisen. Ein Führungsstil, der den Kontakt innerhalb des Operational Models des letzten Teils hält, kann diese Entwicklung in sinnvolle Bahnen lenken ...
Jetzt weiterlesen …
Wird geladen...