Menü

Corporate Design – Firmenauftritt in Schrift, Farbe und Bild

Corporate Design © Pressmaster
Corporate Design – Glasfassade, elegantes Logo und Farben, die sofort das Unternehmen ins Gedächtnis rufen? Wie glückt der perfekte Firmenauftritt nach innen und außen? Und worauf achten Sie im Idealfall? Wir geben den Überblick und verhelfen Ihnen mit dem kostenlosen Fragebogen zu mehr Verständnis ringsum Corporate Design!

Was bedeutet Corporate Design?

Der Grundgedanke des Firmenauftritts liegt in der klaren Linie: Vom Geschäftsmodell zu Vision und Leitbild spiegeln sich die Unternehmenskultur und -werte in Farbe und Form der äußeren Darstellung.

Denken Sie an die Benennung von Friseurläden: Von „Berufsbezeichnung + Name“ zu Wortspielen im Englischen und Deutschen oder abstrakteren Firmennamen gibt es eine hohe Varianz. Gleiches gilt für die Schrift, die Farbe, die Preisübersicht, die Website und die Arbeitskleidung der Mitarbeiter.

Von der Idee zur Umsetzung eines Betriebs

Ob Nachfolge im Traditionsbetrieb oder frisches Start-Up – Sie bieten ein Produkt oder eine Dienstleistung an. Sie richten sich entweder an Geschäftskunden, Privatpersonen, beides oder sind spezialisiert.

Bei der Übernahme stellen sich neben den reinen wirtschaftlichen Fakten diverse Fragen für den Übergang:

  • Logo beibehalten oder ändern?
  • Den fremden Namen weitertragen oder die Firma umbenennen?
  • Frischen Wind mit neuer Farbe einbringen?

Ebenso wie in Start-Ups sind die Hintergründe: Attraktivität für Kunden und die eigene Darstellung. Zusätzlich kommen rechtliche Aspekte: ablösen oder neue Marke eintragen, Bekanntheit nutzen, Distanz schaffen – Sie sehen, viele Fragen, die sich um Farbe und Schrift ranken.

Elemente Corporate Design

Elemente Corporate Design

Frischer Wind im Corporate Design

Gerade bei der Übernahme ist die Frage nach dem Logo wichtig. Große Marken verpassen ihrem Auftritt nach Jahren eine neue Optik – Kunden lästern, finden es gut oder wenden sich ab. Der Sanitärbetrieb hat das gleiche Logo seit zwei Generationen – belassen, moderner interpretieren oder alles auf Null setzen? Wir sehen uns die fiktive Firma Rohrfrei Sanitär GmbH der Familie Rohr in drei kurzen Beispielen an:

1. Beispiel: Die Firmenwagen und den Geschäftssitz der Firma Rohrfrei ziert seit 50 Jahren ein gezeichneter Klempner mit Schlaglatzhose und dem Spruch: „Klemmt´s? Wir klempnern!“ Juniorchef Marco Rohr fand das als Kind lustig und steht bei der Übernahme weiterhin hinter dem gesamten Auftritt. Er ändert nichts, den Stammkunden gefällt es, neue Kunden kommen durch die gute Mundpropaganda – garantiert. Über die Jahre verzeichnet Marco einen kontinuierlichen Rückgang, schiebt das auf die schlechte Konjunktur statt auf schwindende Kunden.

2. Beispiel: Marco ist Fliesenleger, der jüngere Bruder Udo übernimmt den Betrieb und engagiert eine Agentur, um Logo und Schriftzug zu modernisieren. Das gemeinsame Ziel: Erkennbare Tradition, neue Interpretation. Die Farben bekommen mehr Leuchtkraft, der gezeichnete Klempner tauscht Schlag und 70er-Jahre-Chic gegen eine modernere Darstellung. Der Spruch verschwindet, es entsteht ein stimmiges Bild aus Firmenname, Service-Leistung und Kontaktdaten. Passend gestaltet für jede Darstellung: Vom Schild über Lieferwagen zum Schreibblock. Der Betrieb geht nahtlos weiter wie bisher.

3. Beispiel: Weder Marco noch Udo hatten Interesse an der Firme mitsamt dem Logo und schlugen andere Lebenswege ein. Der Vater sucht einen Nachfolger und findet Conrad Knall. Conrad hat verschiedene Ideen neben dem Klempnergeschäft und eine Agentur an der Hand. Ein komplett neues Logo mit seinen Initialen und einer Comic-Rohrbombe ist der Kern des Corporate Designs. Die Wagen ziert das Logo mit URL – die Seitenaufrufe schnellen in die Höhe, Aufträge von Jungunternehmern gehen ein. Die alte Kundenkartei von Familie Rohr dünnt sich aus, nach zwei Jahren ist das Geschäftsmodell etabliert.

Dreimal die gleiche Ausgangslage, drei unterschiedliche Vorgehensweisen und für den Effekt drastisch unterschiedliche Ausgänge. Die Reaktion auf Änderungen im Corporate Design kann niemand vorhersehen. Die Arbeit von Profis lohnt sich und braucht zwingend ein gutes Gefühl in der gemeinsamen Entwicklung! Change Management ist die Planung und Durchführung tiefgreifender Änderungen mit System.

Das Corporate Design fußt auf dem Geschäftsmodell

Wofür steht Ihr Unternehmen oder Ihre Geschäftsidee? Mit der Business Model Canvas entwerfen Sie ein umfassendes Bild, um Ihre Strategie aufzubauen. An dieser orientiert sich in Folge die Gestaltung des gesamten Firmenauftritts, Ihrem Corporate Design! Die Farbpsychologie ist ein interessantes Feld und eine ganze Branche kümmert sich um die ideale Darstellung. In A-/B-Tests prüfen Sie von der Visitenkarte bis zur Website die Reaktion Ihrer Kunden auf Farbe und Gestaltung.

Neugestaltung Corporate Design

Neugestaltung Corporate Design

Warum brauche ich ein Corporate Design?

Das Corporate Design ist der äußerliche Unternehmens-Auftritt: Ihre Kunden und Partner sehen in der Regel zuerst Ihr Logo, die Schrift und die genutzten Farben. Ist das Bild stimmig, steigt Ihre Glaubwürdigkeit – oder trauen Sie einem Bankberater mit Dagobert Duck auf der Visitenkarte? Unser Fragebogen hilft Ihnen bei den verschiedenen Bereichen auf der Suche Ihres Corporate Designs!

Corporate Design entwickeln – kann jeder?

In vielen Betrieben gibt es typische Symbole oder verknüpfte Bilder: Kamm und Schere beim Friseur, Kochlöffel für Restaurants, Klempner mit Rohrzange… Das Ziel bei jedem Corporate Design ist die Steigerung der Wiedererkennung und der positiv wirkenden Werbung. Extravagante und abstrakte Auftritte wirken bei Erfolg durch Irritation (=Aufmerksamkeit), Neugier und dem folgenden Interesse. Denken Sie kurz nach, ob Ihnen eine Werbung einfällt, die schön war, oder stimmig oder Sie neugierig machte. Kundenakquise klappt mit stimmigem CD ebenfalls leichter!

Das Problem: Jeder Mensch reagiert individuell auf verschiedene Reize. Profis kennen die richtige Wirkung zum passenden Kundensegment und erarbeiten für Sie passende Designs. Achten Sie auf enge Zusammenarbeit und genaue Absprachen und das Portfolio der Agentur.

Um was geht es alles?

Vom Kugelschreiber bis zum T-Shirt, von der Visitenkarte bis zum Lieferwagen: Printwerbung darf auf die Reise gehen und Ihre Bekanntheit steigern! Jedes Unternehmen benötigt seine eigene Strategie, weshalb Sie vorher Ihr Geschäftsmodell und Ihre Kundensegmente herausarbeiten.

Sie und Ihre Mitarbeiter brauchen ein gutes Gefühl bei der tagtäglichen Arbeit mit dem Corporate Design. Denken Sie ruhig in Jahren und Jahrzehnten – abhängig von der Branche! Trends sind kurzlebig und eignen sich nicht als langfristiges Corporate Design.

Corporate Design in allen Einzelheiten

Abweichung von typischen Farben für die Branche geht, wenn es Ihr Geschäftsmodell widerspiegelt, hier brauchen Sie Fachkenntnis und Feingefühl! Passende Zusammenstellung von Farben (Haupt-, Detail-, Akzentfarbe und mehr) muss von der Internetseite bis zur Inneneinrichtung funktionieren.

Formen und die eigentliche Logogestaltung haben viele Einflüsse. Vorsicht bei Bildern und Vorlagen aus dem Internet: Verletzung von Urheberrechten ist teuer und leicht nachverfolgbar.

Die richtige Schrift auswählen, ist die nächste Hürde. Öffnen Sie Ihr Schreibprogramm und testen Sie Ihren Firmennamen quer durch die Schriftenliste – was klappt und was wirkt unprofessionell?

Entstehung des Corporate Design

Entstehung des Corporate Design

Ihr geglückter Firmenauftritt gelingt leicht mit unseren Tipps!

Unsere Gesellschaft wird mit dem digitalen Wandel visueller: Social-Media-Kanäle wie Pinterest oder Instagram achten auf hochwertige Fotos. Die Werbebranche sucht neue Möglichkeiten, ihre Kunden auf dem Markt zu unterstützen. Tagtäglich überschwemmen uns Werbung und verschiedene Logos. Heben Sie sich ab mit ihrer klaren Linie und prüfen Sie Ihr Corporate Design: Tragen Sie Ihr Unternehmen nach außen oder eine andere, veraltete Version? Hilfe für die Anpassung Ihres Geschäftsmodells finden Sie hier!
Mit unserem Fragebogen klären Sie viele dieser Fragen, um besser und effizienter zu planen! Bleiben Sie kreativ!

Mit bestem Gruß
Johanna Pöhlmann

Bildquelle: Canva.com © Pressmaster

Bonustipp zu Corporate Design: Unser kostenloser Fragebogen

Begrenzte Mitgliedschaft für Ihren Wettbewerbsvorteil
Dieser Inhalt steht exklusiv unseren Mitgliedern für deren Wettbewerbsvorsprung zur Verfügung. Sie können sich einloggen oder einen .

Achtung:
Die Anzahl an Mitgliederplätzen ist stark limitiert. Wer zuerst kommt, mahlt zu erst.