Menu

Großer Freeware Softwaretest zur Erstellung von Organigrammen – Teil 3 XMind

Organigramm Software© contrastwerkstatt
Im Blog-Artikel https://axel-schroeder.de/ein-organigramm-erstellen-planung-umsetzung-tipps-tricks/ wird detailliert ausgeführt, wie man methodisch am besten ein Organigramm erstellt. Folgende Artikel-Serie beleuchtet einige kostenlose Programme, die bei diesem Vorhaben helfen.

  • Vorraussetzungen für XMind
  • Organigramm Schritt für Schritt mit XMind
  • Downloadlink für XMind

Ein Organigramm mit XMind erstellen

Systemvoraussetzungen:

XMind ist ein frei zugängliches, plattformunabhängiges Programm für Mindmaps und Büroanwendungen. Mit einer kostenpflichtigen Erweiterung können die erstellten Dokumente als PDF, in Word oder Power-Point exportiert werden.

Ein Organigramm mit XMind Schritt für Schritt

Nach der Installation und dem Öffnen von XMind erscheint folgender Startbildschirm:

XMind Abbildung 1, Startseite

XMind Abbildung 1, Startseite

Hier können Sie aus verschiedenen Format- und Arbeitsvorlagen auswählen. Für unser Beispiel-Organigramm dient die Arbeitsvorlage „Standard“:

XMind Abbildung 2, Format auswählen

XMind Abbildung 2, Format auswählen

Auf dem Arbeitsblatt findet sich bereits ein Hauptknoten im Mittelpunkt. Mit einem Klick darauf wird dieser markiert. Über den Reiter „Eigenschaften“ und „Markierungen“ können die voreingestellten Formatierungen für das markierte Objekt eingesehen, bzw. verändert werden. In der unteren Menüleiste bietet sich die Option für automatisches Speichern (grüner Pfeil):

XMind Abbildung 3

XMind Abbildung 3

Im oberen Teil des Menüs auf der rechten Seite kann man sich über die entsprechenden Reiter eine Gliederung des aktuellen Arbeitsbereichs oder eine Übersicht darstellen lassen. Das Bildschirmfoto zeigt die Auswahl „Übersicht“ im oberen Menü-Teil und im unteren Teil die Auswahl „Markierungen“. Um die einzelnen Reiter neu zu positionieren, können Sie diese mit der Maus anfassen und an die gewünschte Stelle ziehen. Die Reiter können auch von oben nach unten oder umgekehrt verschoben, oder in einer Reihe angeordnet werden. Fährt man mit der Maus über die Ränder der jeweiligen Menüs taucht ein Symbol auf, mit dessen Hilfe die Felder größer oder kleiner gezogen werden können (grüne Kreise):

XMind Abbildung 4, Übersicht, Markierungen

XMind Abbildung 4, Übersicht, Markierungen

Mit einem Doppelklick in das Element kann dieses beschriftet werden. XMind bietet die Möglichkeit, das Textfeld für die Eingabe zu vergrößern oder zu verkleinern. Dafür fassen Sie mit der Maus die Pfeile rechts neben dem Eingabefeld an und ziehen das Feld in die gewünschte Größe:

XMind Abbildung 5, Texteingabe

XMind Abbildung 5, Texteingabe

Möchte man die Beschriftung formatieren, wählt man im rechten Menü den Reiter „Eigenschaften“. Hier kann man die Schrift entweder direkt über die Schrift-Auswahl einstellen (roter Pfeil) oder man öffnet mit einem Klick auf „F“ (grüner Pfeil) ein Untermenü mit den üblichen Auswahlmöglichkeiten für die Schriftgröße, -art, -farbe und vieles mehr:

XMind Abbildung 6, Textformatierung

XMind Abbildung 6, Textformatierung

Da XMind sämtliche Organigramme und Mindmaps vorgegeben hat, ist die Erstellung einer Zeichnung denkbar einfach. Wichtig ist jedoch, die richtige Vorlage auszuwählen. Unser Beispiel-Organigramm ist ein „Organigramm nach unten“. Sofern Sie die gewünschte Vorlage nicht bereits über das Startmenü ausgewählt haben, öffnen Sie über den Reiter „Eigenschaften“ das Untermenü „Struktur“ und suchen Sie die entsprechende Vorlage heraus:

XMind Abbildung 7, Vorlage auswählen

XMind Abbildung 7, Vorlage auswählen

Haben Sie die Vorlage gewählt, erstellt XMind Ihr Organigramm fast von allein. Im Gegensatz zu vielen anderen Programmen müssen Sie nicht mühsam Verbindungen zeichnen und Objekte einfügen. Sie müssen den Elementen lediglich ihre Funktion zuweisen. Markieren Sie zunächst das Objekt, dem weitere Objekte zugeordnet werden sollen und gehen Sie dann über das Menü „Einfügen“ (rotes Oval). In unserem Beispiel sollen untergeordnete Knoten eingegliedert werden (roter Pfeil). Ein Hinweis in der unteren Menüleiste zeigt an, welches Element gerade markiert ist (grünes Oval):

XMind Abbildung 8, untergeordneter Knoten

XMind Abbildung 8, untergeordneter Knoten

Mit folgendem Ergebnis:

XMind Abbildung 9, untergeordneter Knoten eingefügt

XMind Abbildung 9, untergeordneter Knoten eingefügt

Alle weiteren Knoten auf dieser Ebene werden genauso gezeichnet. Die Verbindungen erstellt XMind und ordnet die neuen Objekte auch gleich in einer Reihe an. Möchte man nicht jedes Mal den Hauptknoten, in unserem Fall „Beschriftung“, wieder neu markieren müssen, kann man natürlich auch einen Knoten der neuen Ebene kopieren und einfügen, wahlweise mit Rechtsklick auf das Element oder mit Tastenkürzel. XMind reagiert auf alle gängigen Tastenkürzel für kopieren, einfügen, rückgängig etc:

XMind Abbildung 10, Elemente kopieren

XMind Abbildung 10, Elemente kopieren

Ist eine Ebene in direkter Folge gewünscht, erreichen Sie dies, in dem Sie den untergeordneten Knoten markieren und einen weiteren untergeordneten einfügen (rote Markierung). Markieren Sie danach wieder den übergeordneten Knoten, erhalten Sie wieder verzweigte Verbindungen (grüne Markierung). Über den Menüpunkt „Gliederung“ kann man das Organigramm immer gut im Blick behalten:

XMind Abbildung 11

XMind Abbildung 11

Besonders einfach wird eine Zeichnung mit XMind, wenn Sie bereits anfangs eine fertige Formatvorlage auswählen:

XMind Abbildung 12, Vorlage Org Char auswählen

XMind Abbildung 12, Vorlage Org Char auswählen

Für unser Beispiel ist das „Orga Chart“ die optimale Wahl. Das Organigramm ist bereits fertig gestellt und Sie können es nach eigenen Vorstellungen bearbeiten und formatieren:

XMind Abbildung 13, fertiges Organigramm

XMind Abbildung 13, fertiges Organigramm

XMind hat viele, äußerst komfortable Funktionen für die Erstellung eines Organigramms. Die Oberfläche ist übersichtlich und nutzerfreundlich, da die unterschiedlichen Menüs gängige Begriffe und Bezeichnungen bieten.

Neben der Erstellung eines Organigramms bietet XMind auch diverse Möglichkeiten für Mindmapping, Projektplanung, Dienstpläne und vieles mehr und ist somit vielfältig einsetzbar.

Downloadlink für XMind:

Den Link zum downloaden finden Sie hier: http://www.xmind.net

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Einsatz dieser vielseiten und kostenlosen Software.

Es grüßt aus Bayreuth,
Ihr Axel Schröder

Bildquelle: Fotolia, © contrastwerkstatt

Sie fanden den Beitrag hilfreich? So bleiben Sie informiert…
Jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie bitte ab und helfen Sie mir, die Beiträge weiter zu verbessern!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Abstimmungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...