Menu

Großer Freeware Softwaretest zur Erstellung von Organigrammen – Teil 6 Calligra

Orgarnigramm erstellen - geeignete Freeware-Programme

Im Blog-Artikel https://axel-schroeder.de/ein-organigramm-erstellen-planung-umsetzung-tipps-tricks/ wird detailliert ausgeführt, wie man am besten ein Organigramm erstellt. Folgende Artikel-Serie beleuchtet einige kostenlose Programme, die bei diesem Vorhaben helfen.

Calligra

Calligra ist eine frei zugängliche Grafik und Office Software, die auf unixartigen Betriebssystemen wie Linux, Mac OS X, sowie auf Windows und Android läuft.Wie man damit ein Organigramm erstellt und ob das einfach und komfortabel von der Hand geht, werden wir jetzt testen.

Den Link zum downloaden finden Sie hier: http://www.calligra.org/get-calligra/

Nach der Installation Calligra haben Sie verschiedene Verknüpfungen auf  Ihrem Desktop. Ähnlich wie bei Apache Open Office bietet auch Calligra unterschiedlichste Büroanwendungen an. Organigramme lassen sich mit „Karbon“ zeichnen:

Calligra Abbildung 1, Karbon auswählen

Calligra Abbildung 1, Karbon auswählen

Nach dem Start des Programms öffnet sich ein Auswahlmenü. Hier können Sie entweder ein bereits gespeichertes Dokument öffnen, oder ein neues Arbeitsblatt erstellen, wie in unserem Fall:

Calligra Abbildung 2, leeres Dokument auswählen

Calligra Abbildung 2, leeres Dokument auswählen

Die Arbeitsoberfläche ist übersichtlich gestaltet und leicht zu erschließen. In der unteren rechten Ecke finden Sie ein Menü, aus dem Sie verschiedene Elemente aussuchen können. Ein Klick auf den Pfeil ganz rechts öffnet Ihnen ein Untermenü mit weiteren Objekten:

Calligra Abbildung 3, Menü Objekte

Calligra Abbildung 3, Menü Objekte

In unserem Beispiel wurde unter „Geometrics“ das Rechteck ausgewählt:

Calligra Abbildung 4, Rechteck auswählen

Calligra Abbildung 4, Rechteck auswählen

Ist das gewünschte Objekt im Menü markiert, erscheint unter „Tools Options“ Active tool: Create Object. Mit dieser Einstellung reicht zum Platzieren des Elements ein einfacher Klick in das Arbeitsblatt:

Calligra Abbildung 5, Zeichnen eines Objekts

Calligra Abbildung 5, Zeichnen eines Objekts

Auf diese Weise können Sie die gewünschte Anzahl der Objekte zeichnen. Markieren Sie ein Element, können Sie dieses verschieben oder bearbeiten. Mit den gängigen Tastenbefehlen können Sie Ihre Aktionen rückgängig machen oder Elemente kopieren und einfügen:

Calligra Abbildung 6, mehrere Objekte

Calligra Abbildung 6, mehrere Objekte

Die Farbe für die Elemente stellen Sie entweder mit Hilfe der Farbscala am unteren Rand des Arbeitsblattes ein, oder Sie gehen über das Formatierungsmenü. Hier finden Sie unterschiedliche Möglichkeiten die Objekte zu gestalten und eine Farbpalette. Markieren Sie alle Objekte, die farblich verändert werden sollen:

Calligra Abbildung 7, Farbliche Gestaltung der Objekte

Calligra Abbildung 7, Farbliche Gestaltung der Objekte

Sie können sich die Menüleisten ganz nach Bedarf selbst anordnen. Mit einem Klick auf die kleinen Fenster in den Menüzeilen lösen Sie diese und können sie nach Belieben verschieben oder an andere Reiter andocken:

Calligra Abbildung 8, Menüleisten neu anordnen

Calligra Abbildung 8, Menüleisten neu anordnen

Für die Verbindungslinien wird das Menü „Tools“ benötigt, das sich am linken oberen Rand des Arbeitsblattes findet. Für unser Beispiel wurde die Verbindung „connect shapes“ gewählt (schwarzer Kreis). Klicken Sie diese an und fahren Sie mit der Maus über die Markierungen an den Elementen. Sobald die gewünschte Markierung rot ist, können Sie die Linie an dieser Markierung andocken und dann einfach zum nächsten Element ziehen.

Die Linien bleiben an den Elementen haften und Sie können Ihre Objekte jederzeit neu anordnen, ohne dass Sie sich erneut um die Verbindungslinien kümmern müssen. Unter „Tool Options“ wird Ihnen genau angezeigt, welche Verbindung Sie gerade ausgewählt haben. Mit escape gelangen Sie zurück in den Bearbeitungsmodus:

Calligra Abbildung 9, Verbindungslinien zeichnen

Calligra Abbildung 9, Verbindungslinien zeichnen

Möchten Sie Elemente beschriften, müssen Sie eine Textbox anlegen und diese mit Ihrem ausgewählten Objekt gruppieren. Wählen Sie dazu aus den Elementen „Text“ und ziehen Sie im gewünschten Element eine Textbox:

Calligra Abbildung 10, Textbox auswählen

Calligra Abbildung 10, Textbox auswählen

Markieren Sie nun das Elemente und gruppieren Sie Textbox und Objekt über den Menüpunkt „Object“ – group:

Calligra Abbildung 11, Gruppieren

Calligra Abbildung 11, Gruppieren

Mit einem Doppelklick gelangen Sie nun in die Textbox. Schreiben Sie den gewünschten Text und formatieren Sie ihn nach Belieben über das Menü „Tool Options“:

Calligra Abbildung 12, Objekte verschließen

Calligra Abbildung 12, Objekte verschließen

In der Übersicht können Sie Ihre Objekte über das Schlüssel-Symbol „verschließen“, um eine ungewollte Bearbeitung zu vermeiden:

Calligra Abbildung 13, Text formatieren

Calligra Abbildung 13, Text formatieren

Haben Sie ein Element fertig formatiert, können Sie dieses kopieren und beliebig oft in Ihre Zeichnung einfügen und wie oben beschrieben miteinander verbinden.

Über das Menü „Stroke Properties“ haben Sie die Möglichkeit, den Rahmen Ihrer Elemente zu formatieren. Hier können Sie die Dicke der Rahmenlinie oder auch die Form der Ecken Ihres Elementes bestimmen:

Calligra Abbildung 14, Rahmen formatieren

Calligra Abbildung 14, Rahmen formatieren

Fertige Zeichnungen können über den Menüpunkt „File“ – export exportiert werden. Verschiedene Formate stehen Ihnen hier zur Auswahl:

Calligra Abbildung 15, Exportieren

Calligra Abbildung 15, Exportieren

Karbon von Calligra ist ein Freeware Vector-Zeichenprogramm und als solches für die Erstellung von Organigrammen kaum brauchbar, da es vor allem für technische Zeichnungen oder ähnliches gedacht ist. Gitternetzlinien und automatisches Anordnen fehlen und beeinträchtigen das Zeichnen.

Die Beschriftung der einzelnen Objekte ist kompliziert und aufwendig und damit sehr zeitraubend. Erschwerend kommt hinzu, dass es das Programm momentan nur in englischer Sprache gibt.

Es grüßt aus Bayreuth,
Claudia Sommermann

Bildquelle: Fotolia, © contrastwerkstatt

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie bitte ab und helfen Sie mir, die Beiträge weiter zu verbessern!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Abstimmungen, Durchschnitt: 4,75 von 5)
Loading...