Menü

Lisa Gehlau & Tiny Concept – eine Gründer-Story!

Lisa Gehlau Tiny Concept Gründer-Story © Johanna Pöhlmann

Der Traum von Lisa Gehlau? Formschöne Tiny Häuser und ihre neuen Bewohner mit ihrem Unternehmen Tiny Concept zusammenbringen! Darunter fallen Minimalisten, Café-Betreiber oder Gewerbetreibende, die ihre eigenen Geschäftsräume an passenden Stellen aufbauen wollen. Eine Gründer-Story, die wir als Gründungsberater begleiten durften! Zur Existenzgründung unter Dach und Fach gehörten unter anderem

  • der Aufbau eines starken Netzwerks aus regionalen Partnern
  • Planung und Bau des fantastischen Prototyps
  • ein Marketing-Konzept
  • und natürlich ein ansprechender Businessplan.

Woran ich als Gründerin alles denken muss, damit meine Idee nicht sofort Geschichte ist… Und dann ist es nicht nur eine Gründung, sondern auch gleich ein Hausbau. Mit der Unterstützung durch Herrn Schröder und Frau Pöhlmann war das alles viel klarer und ich weiß, wie ich mein Unternehmen führen will!

Lisa Gehlau, Tiny Concept GmbH und Co. KG

Wer ist Lisa Gehlau und was macht Tiny Concept?

Ein schönes Café, aus Holz und genau dort, wo es für Mittagspausen, Erholung und gute Produkte, gebraucht wird. Dieser Gedanke trieb Lisa Gehlau in die ersten Überlegungen ihrer eigenen Gründer-Story, wie eine Versorgungslösung vor Ort aussehen könnte. Zusammen mit der INDOORBAU Röhricht GmbH nahm ihre Idee schnell genauere Formen an: Ein Tiny Haus mit durchdachtem Komfort, ganzjährig bewohnbar, das sowohl zukünftige Bewohner als auch gewerbliche Nutzer anspricht.

Lisa Gehlau selbst kommt aus dem kaufmännischen Bereich und ist seit Jahren gut mit allen Gewerken vor Ort vernetzt. Sie kennt ihre Stadt und Region mit den ansässigen Betrieben, sowie die Stärken wie Innovationskraft und Erfindergeist. Um als Existenzgründer auf der sicheren Seite zu bleiben, holte sie sich deshalb unsere Unterstützung, um nichts aus den Augen zu verlieren, keine wertvolle Zeit zu verschwenden oder Ressourcen an falscher Stelle einzusetzen.

Lisa Gehlau und Tiny Concept in der Gründungsberatung (1)

Gründerin Lisa Gehlau in ihrem Tiny Haus

Viel Planungsarbeit, Überzeugungskraft und ein langer Atem sind leichter zu schultern, wenn es ein stärkendes Netzwerk gibt. Wie in Lisa Gehlaus Fall die Tischlerei INDOORBAU Röhricht GmbH und viele weitere Gewerke vor Ort für Planung und Umsetzung, Ein großer Rückhalt für die Gründung war die eigene Familie. Wir von der Unternehmensberatung brachten das betriebswirtschaftliche Wissen für die langfristige Gestaltung und Umsetzung der Neugründung ein.

Wie gelingt eine Gründer-Story wie Tiny Concept?

Ohne Gründungsidee keine Gründer-Story. Und dann beginnt die richtige Arbeit: Prototyp-Entwicklung, Finanzplanung mit Zahlen und Listen, Kundensegmentierung, Marktanalysen und der gefürchtete Businessplan.

Wer glaubt, dass ein ganzjährig bewohnbares Tiny House oder ein Vertriebsunternehmen eine einfache Angelegenheit wären, der täuscht sich leicht. Rechtliche Hürden, die passenden Finanzpartner und viele Stolpersteine auf dem Weg, erschweren das Unterfangen. Dazu kommen zeitgleich die laufenden Planungen, langfristige Stellschrauben und eine übergreifende Strategie für die Zukunft… Das entscheidet über den langfristigen Erfolg einer Gründung. Daher begleiteten wir Frau Gehlau von der Gründungsidee mit gemeinsamer Erstellung eines erfolgreichen Businessplans, bis zur Entwicklung und Umsetzung eines tragfähigen Marketing-Konzepts. Mit dabei: alle Schritte ringsum Strategie, Ablaufplanung, Kalkulation/Förderungsmöglichkeiten und den kleineren und größeren aufkommenden Fragen in den Bereichen Strategie, Effizienz, Kundenbindung und Digitalisierung. Gründungsberatung ist in vielen Fällen deutlich mehr als die Verfeinerung eines Businessplans!

Als Erfolgsrezept hat sich auch im Fall von Lisa Gehlau bewährt:

  • eine gute Idee, die umsetzbar ist und eine klare Ausrichtung hat
  • die Einschätzung des Ist-Zustands unter Einbeziehung aller Faktoren und Risiken
  • eine Übersicht über alle angrenzenden Felder zur eigenen Abgrenzung und gegenseitigen Unterstützung
  • viel Mut, Motivation und Durchhaltewillen, denn eine gelungene Gründung braucht viel Energie, gerade in einer Pandemie, mit stark steigenden Materialpreisen und mehr.
Lisa Gehlau und Tiny Concept mit Gründer-Story in der Gründungsberatung

Lisa Gehlau, Silke Röhricht und Axel Schröder mit dem wundervollen Tiny Haus

War es in der Planung noch abstrakt, danach in der Bauphase überwältigend, steht das Tiny Haus nach einem Kranausflug mit vollständiger Ausstattung nun als Modellhaus und Büro in Arnstadt. Besichtigungstermine über tiny-concept.de sind jederzeit nach Anmeldung möglich.

Es war uns eine Freude und ein wunderbares Abenteuer, diese Gründungsberatung durchzuführen und das erste kleine großartige Haus von der Idee bis zum fertigen Aufstellort zu begleiten! Frau Gehlau, wir wünschen Ihnen viel Erfolg und glückliche Kunden!

Sind Sie neugierig auf Tiny Concept und Frau Gehlaus Tiny Häuser geworden? Unter https://tiny-concept.de finden Sie alle wichtigen Informationen zu Ausstattung, Smart Home-Möglichkeiten und ferner über Baugenehmigung, Aufstellungsorte und mehr. Unser Tipp: Die Raumwirkung dieses Schmuckstücks ist enorm und das Raumklima unbeschreiblich! Über die Website können Sie sich einen Besuchstermin sichern!

Viele Grüße aus Bayreuth

Johanna Pöhlmann und Axel Schröder

Und wie sind Ihre langfristigen Pläne?

Ob Gründungsberatung oder Unterstützung für etablierte Unternehmen – behalten Sie den Überblick über Ihre strategischen Ziele! Vergessen Sie dabei nicht die Anpassungsfähigkeit Ihres Unternehmens und die langfristige Aufstellung in den wichtigsten Bereichen. Wie strategische Planung und individuell angepasst an Ihr Unternehmen aussehen kann, lesen Sie in unserer UAS-Digitalisierungswerkstatt: