Menü

Die UAS-Effizienzwerkstatt

Effizienzwerkstatt © Szepy

Kennen Sie diese Effizienzprobleme?

  • Die Auftragsbücher sind voll, alle arbeiten am Limit aber am Ende vom Jahr ist der Gewinn ziemlich übersichtlich?
  • Als Unternehmer arbeiten Sie mehr als alle Mitarbeiter, auch am Wochenende sind Sie im Büro. Wenn Sie den Gewinn auf Ihre vielen Stunden umlegen, verdienen Sie weniger als wenn Sie angestellt wären.
  • Sie könnten deutlich mehr Aufträge abwickeln, wenn Sie mehr Mitarbeiter hätten. Leider finden Sie keine passenden Fachkräfte.

Alle diese Beispiele haben mit der Effizienz zu tun, also dem Verhältnis von Ergebnis zum Aufwand (Einsatz von Ressourcen).

Wenn Sie mit den bestehenden Ressourcen wie Mitarbeiter, Arbeitszeit und Geld mehr Aufträge abwickeln können, dann sind Ihre Abläufe effizienter als vorher.

Wenn Ihr betrieblicher Ablauf weniger Aufwand macht, können Sie vielleicht auf einen weiteren Mitarbeiter verzichten. Der Fachkräftemangel wird weniger dringlich und Ihre Personalkosten bleiben stabil.

Genau hier setzt die UAS-Effizienzwerkstatt an. Mit dem bestehenden Ressourcen im Unternehmen mehr schaffen. Ohne dabei mehr Überstunden zu produzieren.

Sind Sie interessiert? Nehmen Sie jetzt unverbindlich Kontakt mit uns auf!

Ausgangsfrage: Ist Ihr finanzieller Ertrag angemessen?

Ihr Unternehmen erwirtschaftet hoffentlich einen Gewinn, der je nach Geschäftsform Ihnen einen angemessenen Lebensstil, beispielsweise durch Privatentnahmen sichert. Selbst Betriebe mit hohem Jahresumsatz schauen in die Röhre, wenn Rendite und Gewinn nicht der Erwartung entsprechen.

Geschäftsführer und Gesellschafter sind zwei Paar Schuhe

Die meisten Inhaber eines Handwerksunternehmens führen eine GmbH, das ist bei Ihnen vermutlich auch so.

Sie sind Gesellschafter Ihrer GmbH und gleichzeitig deren Geschäftsführer. Damit stehen Ihnen aber zwei unterschiedliche Vergütungen zu.

  1. Ihre Vergütung als Geschäftsführer für die Arbeitszeit, die Sie in Ihrem Unternehmen leisten (Größenordnung zur Orientierung zwischen 80.000 und 150.000 EUR, je nach Unternehmensgröße)
  2. Die Verzinsung des eingesetzten Eigenkapitals im Unternehmen. Die Fremdkapitalgeber (Banken) wollen für Ihre Kredite ja auch Zinsen. Zur Orientierung, die typische Verzinsung liegt bei 4% – 8% auf das eingesetzte Kapital.

Wenn Sie diese beiden Vergütungen berücksichtigen, ist dann Ihr Unternehmen noch in der Lage, alle notwendigen Investitionen etc. zu tätigen?

Oder wird das „kaschiert“, indem Sie auf die Vergütung verzichten, die Ihnen eigentlich zusteht, weil Ihr Unternehmen (aktuell) nicht genug erwirtschaftet?

Kein Geld verdienen kann man auch ohne Arbeit!

Axel Schröder

Was bringt die Arbeit an der Effizienz?

Studien (z.B. von der RWTH Aachen) zeigen, das konsequentes Arbeiten an den den betrieblichen Abläufen und Prozessen die Effizienz massiv steigert.

  • Reduktion der Durchlaufzeiten um 90%
  • Steigerung der Produktivität um 50%
  • Senkung des Lagerbestands um 80%
  • Qualitätsverbesserung um 80%
  • Platzeinsparung um 75%

Diese Zahlen dürften überzeugen, oder?

Sind Sie interessiert, ebenfalls Ihre Effizienz zu steigern? Nehmen Sie jetzt unverbindlich Kontakt mit uns auf!

Themen, die wir in der UAS-Effizienzwerkstatt bearbeiten

Ist-Zustand und Zieldefinition

Gemeinsam ermitteln wir, wo Sie stehen und wohin Sie wollen. Das ist grundsätzlich der Ausgangspunkt. Es ist im Prinzip egal, ob es sich um große Dinge wie den Jahresgewinn Ihres Unternehmens oder um kleinere Dinge wie die Durchlaufzeit der Rechnungserstellung handelt.

Nur wenn man weiß, wo man steht und wo man hin will, kann man die richtigen Maßnahmen starten und überprüfen, ob man auf dem richtigen Weg ist.

Prozessmanagement für mehr Effizienz

Prozessmanagement, oder ausführlich Geschäftsprozessmanagement ist die Basis für strukturiertes unternehmerisches Handeln in wiederholbarer, hoher Qualität.

Das bedeutet: Sie leisten Ihre Arbeit gleichbleibend, stellen Ihre Kunden mit jeder Dienstleistung zufrieden und verdienen die gleiche Menge Geld. Rendite und Gewinn sind voraussehbar und Verbesserungen auf solider Basis.

Wenn die Produktion schwankt oder Kundenanfragen unterschiedlich lange für die Bearbeitung brauchen, kostet Sie das schnell die Gewinnmarge. Prozessmanagement bietet Stabilität und hat viele bekannte Firmen groß oder besser werden lassen.

Eine hohe Qualität erreichen Sie, wenn alle nötigen Informationen in jedem Prozessschritt vorhanden sind und die Abläufe reibungslos funktionieren. Es geht dabei nicht um Fließbandarbeit, sondern gute Kommunikation zu den Mitarbeitern und sinnvolle Arbeitsschritte. Eine gute Dokumentation samt regelmäßiger Überprüfung garantiert kontinuierliche Verbesserung.

Einige dieser Vorteile sind:

  • eine schnellere Einarbeitung von neuen Mitarbeitern
  • klare Vorgehensweisen im Betrieb
  • weniger Leerlaufzeiten durch „hab ich vergessen, muss ich schnell holen“
  • Höhere Produktivität und damit weniger Druck beim Fachkräftemangel
  • leichtere Kalkulation und Nachkalkulation durch klare Prozesslaufzeiten,
  • Minimierung von Risiken bei Ausfall des Chefs (der alles „im Kopf hat und sonst weiß keiner was“),
  • Basis für Zertifizierungen und Qualitätsaudits…
  • Rendite und Gewinn verbessern sich.

Die Befassung mit den Geschäftsprozessen sorgt für bessere Strukturen und weniger Verschwendung. Der Schlaglichteffekt sorgt in der Regel für eine Verbesserung ganz ohne Maßnahmen! Für den ersten Schritt zum strukturierten Betrieb stehe ich Ihnen zur Seite und unterstütze Sie bei der Einführung eines passgenauen Prozessmanagements.

Mit meiner jahrelangen Erfahrung im Messen der Prozesseffizienz erarbeiten wir die beste Lösung für Ihr Unternehmen!

Daten für bessere Rendite und Gewinn
Daten für besseres Wirtschaften

Kennzahlen für bessere Rendite

Wir erarbeiten gemeinsam passende Kennzahlen und Maßnahmen für Ihren Betrieb und schreiben diese verbindlich auf. Auf dieser Grundlage können Sie Entscheidungen treffen und den Änderungsfortschritt messen.

Glauben Sie mir: Der Unterschied zwischen einer Kalkulation nach Bauchgefühl und tatsächlichen Zahlen kann langfristig über den Fortbestand eines Unternehmens entscheiden.

Wichtig ist es, sinnvolle Kennzahlen zu erheben, damit diese tatsächlich genutzt werden!

Effizienz in der Büroorganisation

Ein leidiges Thema in den meisten Handwerksbetrieben sind Büro- und Verwaltungsaufgaben. Wächst ein Betrieb, wachsen auch bürokratische Hürden und Aktenberge. Manche Firmen sind ab Gründung gut organisiert und können auch mit mehr Aufgaben fertig werden. Andere Betriebe verlieren den Überblick, führen das Büro eher sporadisch und sind erfolgreich im Verdrängen – Papierchaos droht!

Wie oft suchen Ihre Mitarbeiter Sachen? Rechnungen, Projektberichte, Angebote, Preisanfragen, Lieferscheine sind oft gesuchte Sachen.

Das muss nicht sein! Mit der Digitalisierung von Prozessen wie der Buchhaltung oder der Projektdokumentation erreichen Sie Effizienzsteigerungen von 400% und mehr!

Controlling – individuell für Rendite und Gewinn

Finanzen sind für Gründer und etablierte Unternehmen der wichtigste Faktor des Controlling – Ein- und Ausgaben stehen schwarz auf weiß auf Kontoauszügen.

Es gibt andere Kennzahlensysteme, die abgesehen von BWA, SuSa und VuG Auskunft über den Zustand geben.

Die Balanced Scorecard hilft Ihnen alle Perspektiven auf Ihr Unternehmen wahrzunehmen und Messungen überhaupt möglich zu machen. Wenn Sie nicht wissen, nach was Sie sehen sollten, können Sie keine Verbesserungen erzielen!

Forderungsmanagement für bessere Rendite und Gewinn

Mahnkosten aufgrund nicht rechtzeitig beglichener Rechnungen sind ärgerlich und schmälern den Gewinn. Aufgefressen wird dieser vollständig von verjährten Forderungen, weil keine Rechnung an den Kunden ging!

Nutzen Sie die Möglichkeit zum Skontozug bei Ihren Lieferanten? Bei einem Liquiditätsengpass verlieren Sie hier wertvolle Prozente, die Sie durch ein sinnvolles Forderungsmanagement und Dienstleistungen nutzen können.

Rendite und Gewinn durch klare Abläufe

Zusammen verfolgen wir den Weg von der ersten Kundenanfrage bis zur fertigen Abrechnung, bzw. der weitergehenden Kundenbetreuung. In diesem Prozess erkennen wir Schwachstellen und Verbesserungspotenzial, suchen im Zeitalter der Digitalisierung nach besseren Lösungen und passen diese an. In unseren Software-Tests prüfen wir Programme auf Herz und Nieren, damit Kundenbindung und Auftragsverwaltung mit möglichst wenig Suchzeiten auskommen.

5S und sinnvolle Ordnung im Büro

Bürotag mit Chaos und langen Suchzeiten kosten wertvolle Zeit und damit Geld. Ich unterstütze Sie bei Ihrem individuellen Ordnungssystem, damit Sie und Ihre Mitarbeiter Ablage organisieren, Anfragen beantworten und Angebote fertigstellen – problemlos!

Unsere Leistungen für Ihre Rendite und Gewinn
Unternehmen führen leichter gemacht – mit individueller Hilfe!

Risikomanagement mit weitreichenden Vorteilen

Arbeitsunfälle, ein hoher Krankenstand und ein defektes Auto – die gängigen Risiken sind bekannt! Ein systematisches Risikomanagement hat einen entscheidenden Vorteil: Wenn Sie Ihren Kapitalgebern eine gute Analystenbewertung vorlegen können, sinken die Zinssätze – gut für Rendite und Gewinn! Über die Jahre ändern sich Risiken und neue kommen hinzu. Ich helfe Ihnen, Ihr Risikomanagement zu prüfen und Anpassungen vorzunehmen.

Entscheidungen treffen – ganz ohne trügerisches Bauchgefühl!

Wie treffen Sie Ihre Entscheidungen? Aus dem Bauch heraus? Zur Verantwortung, die Sie tragen, gehört auch eine analytische Entscheidungsfindung. Komplexitätsmanagement klingt kompliziert, folgt dabei sinnvollen Regeln und liefert nachhaltige Informationen. Rendite und Gewinn hängen von diesen Entscheidungen langfristig ab.

Menschen können nur 4 bis 7 Faktoren gleichzeitig verarbeiten.

Zusammenhänge, die nicht linear sind, verstehen wir praktisch nicht. Ich arbeite bei schwierigen Entscheidungen mit dem Consideo iModeler. Mit ihm bilden wir einfach alle Entscheidungen in einem Modell ab. In der Erkenntnismatrix sehen wir, welche Faktoren einen verstärkenden Effekt und welche einen abschwächenden Effekt auf Ihre Entscheidung haben.

Rendite und Gewinn durch Marktbearbeitung

Internet, soziale Netzwerke und Online-Marketing. Für manche Unternehmen gehören sie seit langem zum Geschäftsmodell. In anderen Betrieben läuft die Digitalisierung schleppend voran. Gerade im Handwerk reicht die Spanne von der Website als hochwertige Werbeplattform zum bunten Allerlei mit veraltetem Gästebuch in schlechter Programmierung.

Heutzutage werden Informationen aus Online-Bewertungsportalen wie Erfahrungsberichte für jüngere Kunden wichtiger als ein Eintrag in den Gelben Seiten. Treffen Sie Entscheidungen nach Entwicklung auf dem Markt und überlegen Sie sich eine digitale Strategie.

Einkaufsoptimierung

Das Geld wird im Einkauf gemacht, lautet eine alte Unternehmerweisheit. Wie kaufen Sie ein? Jeweils nach Bedarf oder auf Lager? Nur von einem Hauptlieferanten oder von verschiedenen Anbietern? Alles hat seine Vor- und Nachteile. Bündelt man seine Abnahme bei einem Lieferanten, kann man durch die größere Menge bessere Preise verhandeln, gerät aber auch schnell in Abhängigkeit.

Gemeinsam mit Ihnen plane ich eine optimale Einkaufsstrategie, wir untersuchen z.B. mit einer kombinierten ABC-XYZ-Analyse, wie der Bedarf von verschiedenen Produkten in Ihrem Unternehmen schwankt und welche Volumina hinter den eingekauften Gütern stecken. Rendite und Gewinn hängen auch davon ab, welche Produkte auf Lager zu nehmen sind und welche nur bei Bedarf gekauft werden. Damit senken Sie Bestellkosten und Lagerkosten. Das wirkt sich unmittelbar auf Ihr Betriebsergebnis aus.

Projektmanagement für beste Ergebnisse

Die Mehrzahl der Aufträge im Handwerk wie ebenso bei vielen Selbständigen ist als Projekt zusehen. Es handelt sich um Aufträge mit definierten Zielen/Ergebnissen, einem festgelegten Endtermin und einem verhandelten Projektbudget (die Auftragssumme). Das Ergebnis sollte erreichbar sein und hat in der Regel einen gewissen individuellen Charakter. Die Methoden des modernen Projektmanagements sucht man im Handwerk meistens vergeblich. Mancher Ärger mit Kunden und viel Stress wäre dabei vermeidbar.

Starten Sie jetzt mit der Verbesserung Ihrer betrieblichen Effizienz

Studien (RWTH Aachen) zeigen, das konsequentes Arbeiten an den den betrieblichen Abläufen die Effizienz massiv steigert.

  • Reduktion der Durchlaufzeiten um 90%
  • Steigerung der Produktivität um 50%
  • Senkung des Lagerbestands um 80%
  • Qualitätsverbesserung um 80%
  • Platzeinsparung um 75%

Wollen Sie das auch?

Ihr nächster Schritt zu mehr betrieblicher Effizienz ist mit uns Kontakt aufzunehmen. Schreiben Sie uns jetzt, wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Ihr Axel Schröder

Bildquelle: Canva.com © Szepy