Menu

Online-Marketing

Online-Marketing

Bildquelle: fotolia, © deineka

Unsere Beiträge zum Thema Online-Marketing

 

Wie gut ist Ihre Internetseite

Für was haben Handwerker eine Internetseite? Online-Marketing im Handwerk | Mit Test-Tool

Was sich auf den ersten Blick komisch anhören mag, hat meines Erachtens einen tieferen Hintergrund. Für was haben Handwerker eine Internetseite? Mal ganz ehrlich, wozu? Ich habe mir in letzter Zeit sehr viele Internetseiten von Handwerkern angesehen. Es gibt leider nur ganz wenige Seiten, die wirklich Lust darauf machen, den Handwerker zu kontaktieren. Zu kontaktieren, um einen Auftrag an den Handwerker zu vergeben, um den Handwerker näher kennenzulernen, um als anderer Handwerker eine Zusammenarbeit zu vereinbaren oder um sich als Endverbraucher einen Überblick über das Leistungsspektrum zu machen, um Empfehlungen oder Referenzen zu sehen oder aus welchen Gründen auch immer ...
Jetzt weiterlesen …
Mitgliederbereich Unternehmensberatung Axel Schröder

Hypothesentest in der Praxis – der AB-Test von Webseiten

Warum ein Artikel zum AB-Test mit dem Visual Website Optimizer? Im Artikel „Hypothesentest“ haben wir die Grundlagen für die Ausführung eines Hypothesentests gelegt, in diesem Artikel wird nun ein praktischer Anwendungsfall gezeigt. Dieser Anwendungsfall ist Teil unseres kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP). Anhand einer Internetseite werden wir einen Test aufstellen, bei dem zunächst die Problemstellung erörtert wird. Danach wird ein Lösungsansatz ausgearbeitet und eine Hypothese aufgestellt. Daraufhin führen wir mit dem Visual Website Optimizer einen A/B-Test durch, betrachten danach die Resultate und deuten diese ...
Jetzt weiterlesen …
Hypothesentest in der Praxis

Hypothesentest in der betrieblichen Praxis – Anleitung und Tipps

Was ist ein Hypothesentest und was nützt er mir? Der Hypothesentest kommt aus der Statistik sowie Stochastik und wird auch statistischer Test genannt. Ebenso nennt man Hypothesentest Signifikanztest. Er wird eingesetzt, um Annahmen (Hypothesen) aufgrund von gesammelten Daten zu bestätigen oder zu verwerfen und damit eine Grundlage für unternehmerische Entscheidungen zu bieten. Diese Hypothesen werden als Wahrscheinlichkeiten dargestellt. Dazu ein Beispiel: Man hat laut Hersteller die Information, dass eine Maschine, die Werkzeuge herstellt, 2 Prozent Ausschuss produziert, das heißt, dass von 100 produzierten Werkzeugen 2 Werkzeuge fehlerhaft sind. Aber stimmt das wirklich? ...
Jetzt weiterlesen …
Zimmerer bei der Arbeit

Wer sind Ihre Kunden – und wer ist es nicht? Kundensegmentierung im Handwerk

Haben Sie sich schon einmal die Mühe gemacht und darüber nachgedacht, wer Ihre Kunden sind? Damit meine ich eben nicht Schlagworte wie „Endkunden“, „Geschäftskunden“ oder „Handwerker“. Wer sind Ihre Kunden wirklich, welche Kundengruppen zählen Sie NICHT dazu und welche Einflüsse hat diese Festlegung auf Ihre Geschäftsprozesse und Ihr Geschäftsmodell? Diese Themen möchte ich im folgenden Artikel näher beleuchten ...
Jetzt weiterlesen …
Den Shitstorm managen

Den Shitstorm managen 🚽 professioneller Umgang mit Kritik in sozialen Netzwerken

Dunkle Wolken, der Shitstorm zieht auf Im August 2012 ist einem Hersteller von Analysesoftware eine technische Panne wiederfahren. Die Folge war, dass die Analysedaten nicht wie gewohnt im Laufe des Sonntags zur Verfügung standen. Auch ich war davon betroffen, allerdings hatte ich keine Probleme mit eigenen Mandanten, die auf die Daten warteten. Die Situation war für mich also unschön, aber völlig entspannt. So konnte ich die Gelegenheit nutzen, eine Analyse durchzuführen, wie es zu einem Shitstorm kommt, wie sich der Shitstorm enwickelte, wie man reagierte, was die Krise abfederte und wo (unnötig) Öl ins Feuer gegossen wurde und den Shitstorm ...
Jetzt weiterlesen …
Blog Selbständig im Netz

Passive Income – Das Geld Perpetuum Mobile? Ein kritischer Kommentar…

Ein paar Gedanken zum Mythos Passive Income... Peer Wandiger hat heute den ersten Teil seiner Artikelserie „Passive Income“ veröffentlicht. Den ersten Teil dieser spannenden Serie habe ich mit sehr großem Interesse gelesen, geht es doch darum, vermeintlich den Tausch zwischen Stunden und Euros in einer 1:1 Beziehung aufzubrechen. Peer Wandiger schreibt wörtlich: „“Passive Income” wird dagegen als Einnahmen definiert, die ohne (oder mit sehr wenig) Arbeit entstehen. Als Beispiele werden hier Mieteinnahmen, Buch-Provisionen, Pensionen und ähnliches genannt. Passive Einnahmen sind also unabhängig von der investierten Zeit und fließen auch, wenn man nichts macht. Warum diese strikte Definition für unsere Zwecke ...
Jetzt weiterlesen …