Menu

Trello nutzen in KMU – Hilfe bei der Einführung!

Trello nutzen Fotolia ©auremar
Sie wollen als Handwerker oder Unternehmer Trello nutzen? Wir erklären Ihnen in diesem Artikel die Vorteile der Software und helfen Ihnen bei den ersten Schritten. Gerade für Kundenaufträge und Projektmanagement eignet sich der kostenlose Dienst, der zur Not mit Ihrem Unternehmen mitwächst. 

Trello nutzen in der kostenlosen Version

Trello hat verschiedene Möglichkeiten, die alle mit der kostenlosen Registrierung auf der Trello-Website beginnen. Achten Sie hier darauf, eine Emailadresse zu nutzen, die Sie für Benachrichtigungen abrufen. Sie starten mit der Basisvariante – mit dem Gold-Status belohnt Sie Trello für die Verbreitung/Verknüpfung mit anderen Nutzern. Mit der Erweiterung bekommen Sie mehr Möglichkeiten zur Gestaltung der Boards, Datenvolumen pro Karte und zur Automatisierung. Sie können daher mit und ohne Zusätze kostenlos Trello nutzen – für größere Anforderungen bietet Trello zwei Bezahlvarianten an. Wir geben Ihnen Antworten, wie Sie sinnvoll Trello nutzen – kostenlos und mit dem größten Mehrwert für Ihre Mitarbeiter und Ihren Betrieb. Die Spracheinstellung ist ordentlich ins Deutsche übersetzt, aber nach Bedarf in über 20 Sprachen einstellbar.

Trello nutzen: Online und in Apps

Sie können Trello als Clouddienst nutzen: Sie brauchen nur einen Computer mit Internetzugang und Ihre Login-Daten. Gerade im Außendienst hat sich Trello in seiner App-Variante (für alle gängigen Betriebssysteme) bewährt. Die Installation und Einrichtung sind schnell erfolgt und die Navigation bleibt bestehen. Fotos, Videos und Angaben können direkt beim Kunden vor Ort in das System eingegeben werden.

Boards und Spalten – Trello nutzen im Detail

Trello ermöglicht die Anlage von Boards zur Organisation und Verteilung von Informationen. Sie können Ihr gesamtes Team mit erstellten Accounts hinzufügen, oder ausgewählte Teilnehmer. Ein Board entspricht einem Organisationsbereiche. Sie können z.B. eine Kundenanfrage innerhalb des Boards von Annahme bis Rechnungsstellung durch Spalten bewegen. Oder Sie arbeiten mit den Spaltenkategorien „Offen“ – „in Bearbeitung“ und „erledigt“ für kleinere Projekte. Für die Nutzung von Trello sollten Sie sich mit Ihren Geschäftsprozessen auseinandersetzen und ein Board den Arbeitsschritten anpassen. Ihr Ziel sollte es sein, immer einen Überblick in den Listen über jedes Projekt behalten zu können. Erstellen Sie für verschiedene Aufgabenbereiche jeweils ein eigenes Board, damit die Aufgaben in Trello sinnvoll abgearbeitet werden können.

Trello nutzen allgemein

Trello nutzen allgemein

Trello-Karten: Tipps für Anhänge und Listen

Für Aufgaben erstellen Sie auf jedem Board Karten – pro Aufgabe eine Karte. Auf den Karten haben Sie eine breite Auswahl von Fristsetzung, Checklisten, Mitglieder hinzufügen und Dateien bzw. Links anhängen. Sie sparen wertvolle Zeit, wenn jede Karte alle Informationen bereithält. Das kann z.B. ein Foto des Ausgangszustand im Projekt sein, Checklisten für notwendige Arbeiten und die Kontaktdaten des Auftraggebers. Wenn Sie die Basisvariante von Trello nutzen, sind die Anhänge pro Karte auf 10MB begrenzt – im Normalfall sollte das allerdings ausreichen.

Es lohnt sich in der ersten Spalte Vorlage-Karten anzulegen, die für neue Aufgaben kopiert werden. Auf diesen Vorlagen sind alle Checklisten und Beschreibungen bereits angelegt und sparen dadurch Zeit. Power-Ups sind zusätzliche Apps und Funktionen, die Sie zufügen können. Eine Zeiterfassung wie TimeCamp ermöglicht die Erfassung der Bearbeitungszeiten und kann Ihre Effizienz steigern. In der Basisversion von Trello können Sie pro Board ein Power-Up nutzen, bei Trello Gold bis zu drei. Unbegrenzte Möglichkeiten bei Zusatzdiensten und Anhanggröße lässt sich Trello in den kostenpflichtigen Abos bezahlen (Website mit Preisliste).

Trello-Karten und Vorlagen

Trello-Karten und Vorlagen

Welche Vorteile bietet ein Trello Board für Ihre Aufgaben?

Sie sammeln alle Informationen an einem Ort – keine unterschiedlichen Auftragsstapel in verschiedenen Firmenbereichen mehr! Sie steuern den Zugriff auf die Boards und haben den Überblick über alle Aktivitäten.

Teamkommunikation durch Kommentare und Antworten

Neben Checklisten und Anhängen können Ihre Mitarbeiter auch Aufträge auf der Karte kommentieren oder darauf antworten. Telefonate, Haftnotizen und Mails entfallen, weil jeder Berechtigte auf dem Board lesen kann oder einen Tipp schreiben. Eine Karte wird so zur umfassenden Mappe der internen und externen Kommunikation und der Mitarbeiter erledigt seine Aufgabe, ohne etwas zu verpassen. Beim Kundentermin vor Ort kann der Mitarbeiter direkt Fotos schießen, Aufmaß-Daten festhalten und notwendige Materialen zur Bestellung festhalten.

Teamkommunikation mit Trello

Teamkommunikation mit Trello

Beiträge zu komplexen Projekten bündeln

Kennen Sie das? Ihre Mitarbeiter rufen sich quer durch Werkstatt oder Büro Fragen zu Aufträgen und Projekten zu: Ist die Farbe bestellt? Wie sieht es mit dem Rückruf beim Lieferanten aus oder Chef, wir brauchen noch mehr Leute für den Auftrag! Merken Sie sich das alles? Werden solche Aufgaben direkt bearbeitet oder weiß jetzt einfach jeder Bescheid? Wenn Sie Trello nutzen, verwalten Sie auf den Karten alle Informationen zu einem Projekt und jeder kann den Stand nachsehen oder korrigieren.

Wenn die Liste an Aufgaben pro Karte zu lange wird und Projekte nicht fertig, haben Sie verschiedene Möglichkeiten im Tool. Sie können z.B. über die Eingabe „@mitarbeiter1“ in einem Kommentar direkt einen Mitarbeiter Aufgaben zuweisen. Alternativ setzen Sie eine Frist für den nächsten Aufgabenteil oder verwandeln Punkte der Liste in eine neue Karte. Behalten Sie dabei immer im Hinterkopf: Trello kann Sie und Ihr Team ideal unterstützen, wenn Sie Trello ideal nutzen!

Hilfe und Tipps, um sinnvoll Trello nutzen zu können

Gehen Sie mit Ihren leitenden Mitarbeitern Ihre Abläufe durch und überlegen Sie sich, welche Einheiten in Ihren Prozessen sinnvoll sind. Haben Sie kleine Aufträge oder große Projekte? Sind Aufgaben verschriftlicht oder geben Ihre Mitarbeiter ihr Wissen direkt weiter? Wie sind die Verantwortlichkeiten für die verschiedenen Geschäftsbereiche? Erstellen Sie gemeinsam Listen mit dem Vorgehen und testen Sie diese im kleinen Kreis. Eine betriebsweite Einführung von Trello als Tool sollten Sie erst vornehmen, wenn jede Liste eingehend geprüft ist.

Tipps für Betriebe und Vereine: To-dos auf Boards verwalten

Trello ist ein vielseitiges Tool, das Ihnen in verschiedenen Bereichen helfen kann:

  • Handwerk: Projektplanung von Kundenauftrag bis Baustelle
  • Kleinunternehmen: Auftragsverwaltung end-to-end vom Auftrag bis zur Rechnung
  • Private Veranstaltungen: Feiern wie Geburtstage und Hochzeiten organisieren
  • Vereine: Vereinstätigkeiten fern von Gruppen-Emails klären und planen…

Jeder Betrieb, jede Gruppe und auch Einzelpersonen können profitieren, wenn sie Trello nutzen. Entscheidend ist die Abbildung der geplanten Schritte in den Boards und eine einheitliche Verwendung der Karten. Innerhalb eines Boards sollte Einheitlichkeit herrschen, d.h. nicht die Großbaustelle auf eine Karte pressen, während für ein kleines Projekt fünf Einzelkarten angelegt werden.

Entscheiden Sie sich am Anfang für eine sinnvolle Einteilung der Boards und reden Sie mit Ihrem Team über die Anlage der Karten. Was ist notwendig, welche Liste macht Sinn und soll Zeit erfasst werden oder nur das Datum? Wenn Sie überlegen, die zahlungspflichtige Version zu nutzen, bedenken Sie die Kosten pro Nutzer im Monat. Eine ordentliche Kosten-Nutzen-Analyse ist schwer vorzunehmen, aber kalkulieren Sie die Kosten im Vorfeld in allen Abo-Varianten.

Listen, Karten und Hilfe im Team mit Trello – unser Fazit

Durch die Verwendung von Trello kennen wir die Software, die App und können in diesem Artikel jeden Tipp aus eigener Erfahrung geben. Trello bietet als Workflow-App viele Möglichkeiten – und das bereits in der kostenlosen Version.

Für den größtmöglichen Nutzen brauchen Sie eine Übersicht Ihrer Abläufe und eine Schritt-für-Schritt-Dokumentation. Kürzen Sie hier nicht ab, sonst werden Sie mit Trello keine wirkliche Verbesserung erfahren, sondern Probleme nur verschieben. Wir helfen Ihnen gerne bei allen Fragen zur Trello-Nutzung und stützen uns auf unsere umfangreiche Praxiserfahrung – v.a. in KMU und Handwerk!

Beste Grüße

Axel Schröder

Bildquelle: Fotolia © auremar

Bonustipp zum Trello nutzen: Unser Whitepaper zu Trello und Timecamp

Noch mehr Tipps zur Integration von Trello im Handwerksbetrieb oder anderen kleinen Unternehmen finden Sie in unserem Whitepaper. Jetzt kostenlos anmelden und downloaden!

Begrenzte Mitgliedschaft für Ihren Wettbewerbsvorteil
Dieser Inhalt steht exklusiv unseren Mitgliedern für deren Wettbewerbsvorsprung zur Verfügung. Sie können sich einloggen oder einen eigenen Mitgliederzugang beantragen

Achtung:
Die Anzahl an Mitgliederplätzen ist stark limitiert. Wer zuerst kommt, mahlt zu erst.
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie bitte ab und helfen Sie mir, die Beiträge weiter zu verbessern!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bis jetzt keine Abstimmung)
Loading...